Florian aka Flo

„Tue was du kannst,

mit dem was du hast,

dort wo du bist.“

– Theodor Roosevelt –

Meine Laufstory:

In Jugendzeiten als Leistungsschwimmer unterwegs gewesen, musste nach dem Wehrdienst ein neues Ziel her: es wurde der Berliner Halbmarathon 2010, welcher mein erster Lauf-Wettkampf werden sollte. Durch mein Sportstudium, war ich mein eigener Trainer und Sportler in einem. Und nachdem der erste HM super klappte, blieb ich dran und schnupperte ein Jahr später in den Bereich Triathlon. Doch ich blieb dem Laufen treu mit mehreren 10km und Halbmarathon-Teilnahmen und versuchte mich schon zweimal am Projekt Berlin-Marathon, welches aber aufgrund von Verletzungen in der Vorbereitung bisher nie klappte, aber ganz klar auf meiner Bucket-Liste steht. Seit 2016 widme ich mich gezielt dem Triathlon auf allen Distanzen, von Kurz bis Langdistanz. Durch unsere Laufgruppe, habe ich nach meiner Rückkehr nach Berlin viele neue Leute kennen und schätzen gelernt und freue mich auf die neuen Projekte und Läufe, die da kommen✌🏻

Meine (Lauf-)Ziele:

Europe Championship Ironman Frankfurt/Main (3,8 k 🏊🏼‍♂️ / 180 km 🚴🏼‍♂️ / 42,2 km 🏃🏻‍♂️)

Mein bisher größter Erfolg:

„Meine Passion ausleben zu können“😍 und anderen die Freude am Sport weitergeben können.

Meine Lieblingsdisziplin:

Das is ganz schwer zu sagen.
Ich liebe es im See dahin zu gleiten, bei Sonnenschein den Fahrtwind auf dem Rad zu spüren oder einfach einen schönen Lauf im Wald zu haben.

Mein Weg zur Laufgruppe:

Als Wegbegleiter der ersten Stunde war ich immer dabei und involviert, wenn es um die Laufgruppe ging. Ob als Berater für die Mitglieder oder Läufer in der Gruppe, hab ich immer ein offenes Ohr.

Early Bird oder After Work Runner

Tendenziell bin ich ein Early Bird, da es nichts besseres als ein ausgiebiges Frühstück nach der ersten Einheit im See oder Wald gibt um bewegt in den Tag zu starten!